Für die wichtigsten Infos: Mini-PC mit frei gestaltbarer Frontblende

Auf den ersten Blick erkennbare Hilfestellung für den PC-Anwender oder auch kreative Design sind mit jedem handelsüblichen Drucker herstellbar

Die Nutzer von IT-Arbeitsstationen haben bei der alltäglichen Verwendung doch gern mal Fragen zu Software oder Bedienung. Aber an wen muss man sich in diesen Momenten für professionelle Unterstützung wenden? An welchem Gerät arbeitet man eigentlich gerade? Ein typisches Szenario auch im Bildungssektor mit seinen vielen Räumen und ständig wechselnden Anwendern.

 

Zur Erleichterung in solchen Fällen hat Shuttle an seinen XPC cubes der R4-Modellreihe die Frontblende so entwickelt, dass auf einer Fläche von 19×10 cm beliebige Informationen hinterlegt werden können. Mit einem handelsüblichen Drucker können so etwas Kontaktdaten und Angaben zum Standort oder der Hardware geschützt hinter Acryl ausgewiesen werden.

Alternativ kann der PC auf diese Weise auch im Corporate Design gestaltet oder mit ansprechenden, farbenfrohen Motiven für ganz junge Nutzer versehen werden.

Als aktuelles Modell der R4-Reihe von Shuttle ist der individuell konfigurierbare XPC cube SH310R4V2 zu nennen, der Intel Prozessoren der 9. Generation, bis zu 64 GB RAM und zwei PCI-Express-Zusatzkarten unterstützt.

Kontaktieren Sie jetzt Ihren Ansprechpartner bei Ingram Micro Germany für eine Produktberatung zum Thema Shuttle Mini-PCs im Bildungssektor.

Zum Shop

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.