Sicherheit in unsicheren Zeiten

Die Cyberkriminalität hat im letzten Jahr ein bis dato nie erreichtes Ausmaß angenommen. Cyberattacken werden immer raffinierter und Hacker suchen stets nach neuen Sicherheitslücken im Netzwerk. Dies betrifft auch alle Geräte, die mit dem Netzwerk verbunden sind. Kodak Alaris hat sich diesem Problem angenommen, weshalb ihre neuen Scanner der Kodak S3000 Serie Sicherheitsfunktionen bieten, die vor Fremdeingriffen schützen und die Einhaltung von Compliance vereinfachen bzw. automatisieren.

So sicher kann Scannen sein

Die neuen Scanner Kodak S2085f und der Kodak S3000-Serie sind das neue Maß der Dinge in Sachen Sicherheit und sorgen darüber hinaus für mehr Produktivität bei reduzierten Kosten. Da jedes Gerät im Netzwerk angreifbar, sind auch die Bedrohungen vielfältig und reichen von Schadsoftware bis hin zum Lauschangriff und Datenklau. Für den Nutzer ist so ein Angriff nicht auf Anhieb sichtbar. Kodak Alaris ging dieses Problem bei der Entwicklung ihrer neuen Scanner entschlossen an.

Kodak S2085f

 

Zum Ingram Micro Shop


Lückenlose Sicherheit ab dem Starten

Die neue Firmware, die einen sicheren Boot-Prozess gewährleistet, lässt sich zweifelsfrei als Highlight bezeichnen. Diese validiert mithilfe von RSA-Signaturen vertrauenswürdige Firmware, bevor sie ausgeführt wird. So wird das Einschleusen „hackbarer“ Software von außen verhindert, was gerade für den Schutz von Betriebsinternas und sensiblen Kundendaten essenziell ist. Sollte ein „Hacker“ es doch schaffen, die Firmware des Scanners zu manipulieren, wird dies sofort beim nächsten Einschalten erkannt: Die gehackte Firmware wird umgehend gelöscht und durch eine „saubere“ sowie signierte Kopie aus einem speziell gesicherten Speicher des Scanners ersetzt.


Kodak S3060

Zum Ingram Micro Shop

 

Der Versand und seine Tücken

Eine weitere potenzielle Sicherheitslücke verbirgt sich im Versenden der Daten und Dokumente an den Zielort über das Netzwerk. Währenddessen könnten sie gelesen, verändert oder abgefangen werden – auch daran hat Kodak Alaris gedacht. So verfügt die Firmware über die Industriestandards HTTPS- und TLS-Verschlüsselung. Dabei sorgt HTTPS für die sichere Übertragung zwischen Host und Scanner mit Restful WEB API, während die TLS-Verschlüsselung die Datenintegrität garantiert.

Kodak S3100f

Zum Ingram Micro Shop


 

Speicherung nur am sicheren Zielort

Zur Verarbeitung der digitalisierten Dokumente und Daten besitzt jeder Scanner einen internen Speicher, doch auch dieser könnte durch Fremdeinwirkung ausgelesen werden. Das kontinuierliche und zuverlässige Löschen des Speichers ist daher immens wichtig. Bei den Scannern von Kodak Alaris wird der Cache automatisch nach der Weiterleitung der Daten an den Zielort, spätestens aber beim Ausschalten des Geräts, vollends gelöscht. Hierfür verfügen die Scanner über einen permanenten (NVRAM) und einen nicht permanenten Speicher (SDRAM). Dabei werden im permanenten Speicher lediglich die Programmdaten, Scannereinstellungen sowie Scannerkalibrierungsdaten gespeichert. Alle Bilddaten werden hingegen nur auf dem nicht permanenten Speicher abgelegt, der ständig mit neuen Bilddaten überschrieben wird und wie erwähnt, spätestens beim Ausschalten des Geräts alle Daten löscht.

Kodak S3120

Zum Ingram Micro Shop

 

Nicht nur digitale Dokumente werden geschützt

Viele Anwender haben Zweifel, ob bei der Stapelverarbeitung mit hoher Geschwindigkeit tatsächlich alle Dokumente und Belege erfasst sowie Mehrfacheinzüge vermieden werden. Kodak Alaris ist bekannt für ein sicheres Papierhandling. Die gerade Papierführung verarbeitet gemischte Stapel mit unterschiedlichen Papierformaten und-stärken völlig problemlos. Die ausgefeilte Ultraschall-Technologie und Sensorik erkennt Doppel- sowie Fehleinzüge sofort und stoppt den Scanvorgang automatisch. Das schützt sensible Originaldokumente vor Beschädigung und stellt sicher, dass auch wirklich jedes einzelne Blatt Papier erfasst wird.

Kodak S3100

Zum Ingram Micro Shop

 

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Manuel Seidel

Fokus Sales Manger Kodak Alaris

Telefon: +49 (0)89 4208 - 1948

E-Mail: Manuel.Seidel@ingrammicro.com

 

 

 

Scanner

Diese Website verwendet Cookies

Um die volle Funktionalität zu gewährleisten, benötigt diese Website Ihre ausdrückliche Zustimmung zur Speicherung von Browser-Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Einloggen, personalisierte Inhalte sehen, zwischen Site-Kulturen wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie zumindest alle System-Cookies zulassen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzrichtlinie von Ingram Micro.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.