Für den Erfolg elementar

JEdel.jpg

„Die Breite und Tiefe unseres Dienstleistungsportfolios setzt einen Benchmark“, sagt Jörg Edel, Senior Manager Services & Trainings bei Ingram Micro. Selbst Mendelejew wäre auf Ingram Micros 56 Service-Elemente aus 9 Kategorien stolz …

 

Ingram Micro führte das Services & Trainings Elemente System zur TOP 2019 ein. Welche Idee und Zielsetzung steckt hinter der Systematisierung Ihres Dienstleistungsportfolios?

Jörg Edel: Als Full Service Provider baut Ingram Micro sein Dienstleistungsportfolio kontinuierlich aus – entlang des ganzen technologischen Lebenszyklus. Um unseren Partnern einen besseren Überblick zu geben, entwickelten wir eine neue Form der Darstellung: einfach im Aufbau, klar in der Struktur, intuitiv in der Anwendung. Was uns auch wichtig war: die Services möglichst kurz und präzise zu beschreiben, damit der Inhalt und der sich daraus ergebende Mehrwert für den Partner sofort erkennbar wird.

Von der Naturwissenschaft zur Distribution: Wie kamen Sie auf das Periodensystem von Mendelejew als visuelle und inhaltliche Klammer?

Jörg Edel: Die Idee entstand eher zufällig beim Brainstorming. Wir haben uns dann bei der Umsetzung auch tatsächlich an Mendelejew orientiert: Service-Elemente logisch in Kategorien zusammengefasst und sie zur visuellen Differenzierung spezifischen Farben zugeordnet. Nur der Ordnungszahl gaben wir eine etwas andere Bedeutung. Bei uns nämlich bildet sie die Anzahl der Elemente pro Kategorie ab.

Ein guter Schachzug: Denn das Periodensystem bringt eine ganze Menge Vorteile mit – Stichwort: Bekanntheit.

Jörg Edel: Sie sagen es! Das Periodensystem kennt quasi jeder aus dem Chemie- und Physikunterricht, was das generelle Verständnis enorm vereinfacht. Mit der Darstellung der einzelnen Service-Elemente in Molekülform sind wir zudem in der Lage, Services mit Elementen aus verschiedenen Kategorien zu kombinieren. Dadurch erschließen sich sogar komplexe Lösungen auf einen Blick.

Aktuell zählt das Elemente-System 9 Kategorien und 56 Services. Erinnern Sie sich noch, mit wie vielen Elementen Sie an den Start gingen?

Jörg Edel: Ganz genau sogar: Denn mittlerweile haben wir zehn neue Elemente. Allein die Kategorie „Cloud Ecosystem”, die wir im April aus der Kategorie Managed Services herauslösten, deckt sechs Elemente ab – unter anderem den Cloud Marketplace und die unterschiedlichen IaaS Services, aber insbesondere auch den Go-to-Market Hub.

Das ist eine Plattform zur standardisierten und automatisierten Vermarktung von Cloud-Angeboten. Ein echter Mehrwert für unsere Fachhandelspartner.

Neu ist auch „Wy”.

Jörg Edel: „Wy – WLAN Site Survey” erweitert die Kategorie Professional Services und unterstützt unsere Partner bei der Planung und Implementierung eines passgenauen WLAN. Gerade durch den DigitalPakt Schule ist der Bedarf an einer professionellen WLAN-Ausleuchtung enorm gestiegen.

Ganz nah an den Bedürfnissen der Partner: Zeichnet das die Services & Trainings von Ingram Micro aus?

Jörg Edel: Absolut. Beim laufenden Ausbau unserer Services & Trainings orientieren wir uns in erster Linie an den Bedürfnissen unserer Partner und den Anforderungen des Marktes. Dafür steht Ingram Micro seit mehr als 45 Jahren. Denn wer fit sein will für die Zukunft, muss schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren. Schneller und flexibler als andere.

Das klingt nach einem Alleinstellungsmerkmal im Distributionsmarkt!?

Jörg Edel: Auf jeden Fall. Die Breite und die Tiefe unseres Dienstleistungsportfolios setzt einen Benchmark. Nehmen Sie nur unser Solution Center: Das herstellerübergreifende DemoLab ermöglicht es unseren Partnern, beratungsintensive und erklärungsbedürftige Lösungen standortunabhängig zu testen. Das ist einzigartig.

KLICK-TIPP de.ingrammicro.eu/one-im-b4/services-and-trainings

Zurück zur Zukunft: Wie wichtig ist das Dienstleistungsportfolio von Ingram Micro für den Erfolg Ihrer Partner?

Jörg Edel: Lassen Sie es mich so ausdrücken: Wir bilden durchaus einen Eckpfeiler des Geschäftserfolgs unserer Partner. Denn wir unterstützen sie in ihrem Tagesgeschäft, schulen und zertifizieren sie zielgerichtet und verschaffen ihnen bei Bedarf finanzielle Freiräume.

Gibt es auch ein Top-5-Ranking der meistgefragten Services & Trainings?

Jörg Edel: Unsere Topseller, wenn ich das so salopp sagen darf, sind nach wie vor die klassischen Logistic und Professional Services wie Assemblierung und Veredelung von Produkten. Immer stärker an Bedeutung gewinnen aber die Themen Schulung, Zertifizierung und Finanzierung von ganzheitlichen IT-Projekten.

Das gilt übrigens genauso für IT Asset Disposition (ITAD), das nicht nur eine zertifizierte Datenlöschung, sondern auch eine lukrative Zweitvermarktung von gebrauchten Geräten bietet – und dadurch die Profitabilität beim Fachhändler erhöht.

Apropos veränderte Nachfrage: Hatte die „neue Normalität“ auch bei Ihnen Katalysator-Wirkung?

Jörg Edel: Ja – vor allem im Bereich Training & Enablement. Praktisch von heute auf morgen waren wir gezwungen, von Präsenzschulungen auf Schulungen im virtuellen Raum umzustellen, was uns sehr gut gelang. Da wird sich in Zukunft noch einiges tun.

Guter Punkt! Wie sieht Ihrer Meinung nach das Elemente-System von Ingram Micro im Jahr 2030 aus?

Jörg Edel: Keine leichte Frage. Ich vermag heute, um ganz ehrlich zu sein, keine Prognose für 2030 abzugeben. Eines jedoch scheint sicher: Technologien werden zunehmend komplexer und erklärungsbedürftiger.

Die Beratung gewinnt dadurch mehr und mehr an Bedeutung – das gilt für uns genauso wie für unsere Reseller. Deshalb sehe ich Ingram Micro nicht nur in der Rolle eines innovativen und starken Logistik- und Finanzierungspartners, sondern vor allem als unabhängigen und spezialisierten Ausbilder, der unseren Partnern genau das Know-how liefert, das sie im Business erfolgreich macht. Und zwar nachhaltig erfolgreich macht.

 

Wir haben die Elemente für Ihr erfolgreiches Business

Seit über 40 Jahren stehen wir unseren 35.000 Fachhandelspartnern in Deutschland als führender ITK-Distributor mit innovativen Produkten, zukunftsträchtigen Technologielösungen und umfassenden Logistikleistungen zuverlässig zur Seite. Unsere Leistungsfähigkeit haben wir dabei kontinuierlich ausgebaut, Experten in vielen Fachbereichen gewonnen und selbst ausgebildet, und in den letzten Jahren etliche spezialisierte Dienstleistungsunternehmen akquiriert.

Auf dieser starken Basis haben wir ein vielfältiges Dienstleistungsportfolio entwickelt, das Ihnen in ganzer Breite und Tiefe zur Verfügung steht. Als Full Service Provider unterstützt Ingram Micro Ihr Unternehmen im Tagesgeschäft und in der Wertschöpfung entlang des gesamtentechnologischen Lebenszyklus: Vom Know-how-Aufbau, wenn Sie ein neues Geschäftsfeld besetzen möchten, über Marketing, Vertrieb, Fullfillment, Implementierung und Betrieb sowie After- Sales-Service und -Support bis hin zu Remarketing oder Verschrottung. 

Unsere Elemente für Ihren Erfolg

Zur besseren Übersicht haben wir unser Dienstleistungsangebot systematisch gegliedert und analog dem Periodensystem der Elemente angeordnet, das viele noch aus dem Chemieunterricht kennen dürften. de.ingrammicro.eu/services-and-trainings

Diese Website verwendet Cookies

Um die volle Funktionalität zu gewährleisten, benötigt diese Website Ihre ausdrückliche Zustimmung zur Speicherung von Browser-Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Einloggen, personalisierte Inhalte sehen, zwischen Site-Kulturen wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie zumindest alle System-Cookies zulassen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzrichtlinie von Ingram Micro.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.