TOSHIBA präsentiert neue Festplattenserie MG10 mit 20 TB

Die Festplattenserie MG10 von Toshiba wird unter anderem den wachsenden Anforderungen an Storage-Lösungen in Cloud-Servern gerecht.

Toshiba kündigt die Einführung seiner neuen MG10-Serie mit Conventional Magnetic Recording (CMR) und 20 TB  an. Die hohe Speicherkapazität der MG10 basiert auf einem Festplattendesign mit zehn magnetischen Scheiben und Heliumversiegelung. Sie nutzt zudem die innovative FC-MAMR-Technologie (Flux Clontrol Microwave Assisted Magnetic Recording) von Toshiba.

Mit 20 TB bieten die CMR-Festplatten der MG10-Reihe 11,1 Prozent mehr Speicherplatz als die Vorgängermodelle mit 18 TB und sind mit den unterschiedlichsten Anwendungen und Betriebssystemen kompatibel. Die Laufwerke eignen sich für gemischte Workloads mit zufälligen und sequentiellen Lese- und Schreibzugriffen sowohl in Cloud-Infrastrukturen als auch in traditionellen Rechenzentren. Die HDDs der MG10-Serie arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind für eine jährliche Arbeitslast von 550 TB ausgelegt. Die Laufwerke sind mit einer Auswahl von SATA oder SAS-Schnittstellen verfügbar – alle im energieeffizienten, heliumversiegelten 3,5 Zoll-Formfaktor nach Industriestandard.

In Xvantage kaufen