Vier Möglichkeiten zur Maximierung Ihrer HCI-Investition

Um aus Ihrer hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) mehr Wert zu schöpfen, sollten Sie am Kern beginnen: mit der Wahl des richtigen Prozessors.

 

Prozessoren der AMD EPYC Serie setzen neue Maßstäbe für das moderne Rechenzentrum.

AMD hat von Anfang an seine führende Performance optimiert und ausgebaut1 und die Effizient und Einfachheit verbessert, die in die AMD E Prozessorreihe integriert ist. Gleichzeitig wurde die Reihe im Hinblick auf die Anzahl der Prozessoren immer granularer. Und Sie können von dieser Flexibilität einschließlich der integrierten, erweiterten Sicherheitsfunktionen profitieren – schnell und einfach, ganz ohne Änderungen an x86-Anwendungen.

Zum Shop


Diese vier Tipps können Ihnen dabei helfen, aus HCI den vollen Nutzen zu ziehen.

  
     

 

1 Cluster mit 4 Knoten, 2 x EPYC™ 7742 Prozessoren mit der Wertung 24,08 bei 28 Tiles in VMmark® 3.1.1 Benchmark unter Vsan (https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/vmmark/2020-04-28-DellEMC-PowerEdge-R6525.pdf) liefert 2,27 x mehr Leistung und 2,33 x höhere Tile-/VM-Auslastungskapazität als 2 x Intel Xeon Platinum 8268 Prozessoren mit 4 Knoten und der Wertung 10,63 bei 12 Tiles in VMmark® 3.1.1 vSAN

(https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/vmmark/2020-06-30-Supermicro-SYS-2029BT-HNR.pdf). Stand: 08.06.2020. ROM-737

2 Cluster mit 4 Knoten, 2 x EPYC 7F72 Prozessoren (192 Kerne gesamt) und der Wertung 13,27 bei 14 Tiles in VMmark® 3.1.1 Benchmark unter vSAN™ (https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/vmmark/2020-04-14-DellEMC-PowerEdge-R6525.pdf) liefert 24,8 % mehr Leistung und 16,7 % höhere Tile-/VM-Auslastungskapazität als ein Cluster mit 4 Knoten, 2 x Intel Xeon Platinum 8268 Prozessoren (192 Kerne gesamt) und der Wertung 10,63 bei 12 Tiles in VMmark® 3.1 vSAN

(https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/vmmark/2020-06-30-Supermicro-SYS-2029BT-HNR.pdf). Stand: 08.06.2020. ROM-732

3 Um jeweils 320 VMs bereitzustellen, erzeugt eine Serverlösung mit nur einem AMD EPYC 7702P Prozessor in 3 Jahren geschätzt 56 % weniger Virtualisierungs-Betriebskosten als eine Serverlösung mit zwei Intel Gold 6250 Prozessoren. Schätzungen basieren auf den TCO für die AMD Servervirtualisierung (Gesamtbetriebskosten) Estimator-Tool v5.5. Verglichen wurden AMD EPYC™ und Intel® Xeon® Serverlösungen, die erforderlich sind, um insgesamt 320 virtuelle Maschinen (VM) bereitzustellen, wobei 1 Kern und 8 GB Speicher pro VM erforderlich sind; die Mindestspeicheranforderung für die Lösung beträgt 2,56 TB. Die Analyse umfasst Hardware- und Softwarekomponenten zur Virtualisierung. Für 320 VMs und 1 Kern pro VM benötigt der Intel _Gold_6250 Prozessor 20 x 2P-Server. Die Lösung mit AMD EPYC_7702P benötigt 5 x 1P-Server. Preise für Virtualisierungssoftware von Oktober 2019. Die Namen Dritter werden nur zu Informationszwecken verwendet und können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Dieses Szenario basiert auf vielen Annahmen und Schätzungen, und obwohl es auf internen Forschungen und bestmöglichen Schätzungen von AMD basiert, dient es nur als Beispiel zur Veranschaulichung und sollte nicht anstelle eigener Tests als Entscheidungsgrundlage dienen. Alle Preise in USD. ROM-557.

Mercedes-AMG F1 W11 EQ Performance-Grafiken erstellt von The Pixelary mit Hilfe von AMD Radeon™ ProRender. 3D-Modell mit freundlicher Genehmigung und Urheberrecht des Mercedes-AMG Petronas Formula One ™-Teams. „Mercedes-Benz”, der „Dreizack-Stern” und „Mercedes-AMG Petronas” sind eingetragene Marken der Daimler AG. Renderings und Animationen erstellt mit Genehmigung von Mercedes-Benz Grand Prix Limited. Alle gezeigten Logos auf Lackierung und Reifen werden mit Genehmigung ihrer jeweiligen Inhaber genutzt, die sich ihre jeweiligen Rechte vorbehalten.

© 2020 Advanced Micro Devices, Inc. Alle Rechte vorbehalten. AMD, das AMD Pfeillogo, EPYC und deren Kombinationen sind Marken von Advanced Micro Devices, Inc. Das F1 FORMULA 1-Logo, F1-Logo, FORMULA 1, F1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, GRAND PRIX und alle zugehörigen Marken sind Eigentum von Formula One Licensing BV, einem Unternehmen von Formula 1. VMware, VMmark, VMmark vSAN sind eingetragene Marken von VMware in den USA oder anderen Ländern. Andere Produktnamen dienen hier nur zu Informationszwecken und können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

 

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.